Sicherheit
HDH-Modelle

Sicherheit

Beruhigend sicher unterwegs.

Eine TopClass gibt Ihnen das gute Gefühl, immer zu wissen, was auf Sie zukommt. Ganz egal, ob es um den Straßenverkehr oder die Wirtschaftlichkeit geht. Das bedeutet nicht nur für Ihre Fahrgäste, sondern auch für Sie als Unternehmer größtmögliche Entspannung. Der hohe Sicherheitsstandard Ihres Setra spielt dabei eine wichtige Rolle. Denn das Sicherheitskonzept der neuen TopClass ist in seiner Verbindung von aktiven und passiven Systemen einzigartig. So hat sie viele relevante Sicherheitssysteme serienmäßig an Bord. Damit nimmt die TopClass 500 eine Vorbildfunktion in ihrer Klasse ein und sorgt für bestmöglichen Schutz während der Reise.

Sideguard Assist.

Sideguard Assist.

Der optionale Abbiegeassistent Sideguard Assist überwacht mit Nahbereichs-Radarsensoren die Spur rechts neben dem Bus. Beim Abbiegen warnt er mit optischen und haptischen Signalen vor Fußgängern, Radfahrern und stehenden Hindernissen in der Überwachungszone.

Sideguard Assist.

Sideguard Assist.

Der Abbiegeassistent Sideguard Assist erhöht die Sicherheit ungeschützter Verkehrsteilnehmer gerade in Städten erheblich, da er den Fahrer dabei unterstützt kritische Situationen beim Abbiegen rechtzeitig zu erkennen. Das System arbeitet mehrstufig: In einer ersten Stufe informiert es den Fahrer, in einer zweiten Stufe gibt es zusätzlich eine Warnung aus.

Befindet sich ein bewegliches Objekt in der seitlichen Überwachungszone, wird der Fahrer optisch informiert. Im Außenspiegel auf der Beifahrerseite leuchtet in Blickhöhe des Fahrers eine LED-Leuchte in Dreiecksform gelb auf. Sie lenkt die Aufmerksamkeit intuitiv auf die Situation neben dem Fahrzeug. Zusätzlich erscheint ein Warnhinweis im Zentraldisplay.

Falls der Fahrer eine Aktion einleitet oder fortsetzt, die zu einer Kollision führen kann, erfolgt eine zusätzliche optische Warnung: Die LED-Leuchte blinkt mehrfach rot mit höherer Leuchtkraft und danach permanent. Hinzu kommt eine haptische Vibrationswarnung im Fahrersitz. – Darüber hinaus warnt der Sideguard Assist vor stationären Hindernissen in der Abbiegekurve des Omnibusses und kann zusätzlich die Aufgabe eines Spurwechsel-Assistenten übernehmen; dabei arbeitet er mit der gleichen Warnkaskade.

Notbrems-Assistent Active Brake Assist 4 (ABA 4).

Notbrems-Assistent Active Brake Assist 4 (ABA 4).

Active Brake Assist 4 (ABA 4) warnt den Fahrer vor der Kollision mit einem Hindernis und bremst den Bus bei Bedarf selbstständig ab.

Notbrems-Assistent Active Brake Assist 4 (ABA 4).

Notbrems-Assistent Active Brake Assist 4 (ABA 4).

Active Brake Assist 4 (ABA 4) warnt den Fahrer vor der Kollision mit einem Hindernis und bremst den Bus bei Bedarf selbstständig ab.

Unabhängig von der Funktion des Abstandsregeltempomaten (ART) warnt der Active Brake Assist 4 (ABA 4) den Fahrer vor der Kollision mit einem Hindernis und bremst den Bus bei Bedarf selbstständig ab. Dazu tastet das radargesteuerte System ständig einen Bereich von bis zu 250 Metern der Fahrspur vor dem Bus ab.

Als weltweit erstes System seiner Art reagiert ABA 4 auch auf Fußgänger. So erkennt das System neben vorausfahrenden Fahrzeugen und stehenden Hindernissen (z.B. einem Stauende) Fußgänger auf eine Entfernung von maximal 80 Metern. Verringert sich z.B. der Abstand zu Fußgängern gefährlich, alarmiert das System zunächst den Fahrer durch optische und akustische Warnsignale und leitet gleichzeitig eine Teilbremsung bis zum Stillstand ein, wenn der Fahrer nicht reagiert. Die einsetzende Teilbremsung eröffnet dem Fahrer die Möglichkeit, durch eine Vollbremsung oder ein Lenkmanöver die Kollision zu vermeiden. Zusätzlich kann er gefährdete Fußgänger durch Hupen rechtzeitig warnen.

Die heutigen gesetzlichen Anforderungen an Notbremsassistenzsysteme werden von ABA 4 bei weitem übererfüllt; schon jetzt entspricht das System den ab 2018 gültigen Prüfbestimmungen. ABA 4 geht hier sogar noch einen Schritt weiter, da es die Bewegungsenergie des Fahrzeugs nochmals deutlicher reduziert.

Tire Pressure Monitoring (TPM).

Tire Pressure Monitoring (TPM).

Das TPMS (Option) mit der Anzeige im Kombiinstrument macht das Überprüfen des Reifendrucks angenehm komfortabel. Zusätzlich warnt es den Fahrer bei einer zu hohen Reifentemperatur. Damit hilft das System zugleich Reifenschäden vorzubeugen, was wiederum der Sicherheit und der Wirtschaftlichkeit dient.

Tire Pressure Monitoring (TPM).

Tire Pressure Monitoring (TPM).

Korrekt befüllte Reifen dienen der Fahrsicherheit und haben eine höhere Lebensdauer. Das Tire Pressure Monitoring (TPM) hilft deshalb, beim Fahren nachlassenden Druck an einem oder mehreren Reifen zu erkennen. So kann es Reifenschäden vorbeugen und damit sowohl Sicherheit als auch die Wirtschaftlichkeit erhöhen.

Dazu misst ein Sensor im Reifeninneren permanent Luftdruck und Lufttemperatur. Die ermittelten Daten werden in regelmäßigen Intervallen per Funk an eine Empfangsantenne am Unterboden gesendet und an das Steuergerät weitergeleitet. Die Reifendrücke können auf Wunsch im Multifunktionsdisplay oder im optionalen Multi FunctionKey bei der TopClass angezeigt werden. Mit einer Hinweismeldung fordert das TPM den Fahrer rechtzeitig auf, die Reifendrücke zu korrigieren. Liegt der Reifendruck bei weniger als 90 % des Solldrucks, erscheint eine gelbe Warnmeldung. Ist er kleiner als 80 % des Solldrucks oder fällt der Druck während der Fahrt rapide ab, wird eine rote Warnmeldung ausgegeben.

Mit ihrer hohen Aufbaufestigkeit nach ECE-R 66.02 sind die HDH-Modelle der TopClass auf aktuelle Anforderungen bestmöglich vorbereitet. Dafür sorgen u.a. umlaufende festigkeitsoptimierte Ringspanten und die Verwendung hochfester Stähle.

Durch eine hochfeste und dennoch leichte Tragstruktur verringern sich die Folgen eines Unfalls. Die hohe Aufbaufestigkeit lässt sich durch umlaufende festigkeitsoptimierte Ringspanten, neue Knotenelemente und optimierte Säulenquerschnitte gewährleisten.

Die langlebigen LED-Hauptscheinwerfer (Option) mit besonders präzise definierbarem und hellem Lichtkegel sorgen für mehr Sicherheit. Die Lichtfarbe entspricht etwa dem Tageslicht und lässt die Augen des Fahrers daher weniger schnell ermüden.

Please choose your country.